RSpV-news

Berichte, Ergebnisse vom Radsportverein 1906 Schwenningen

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Wolfgang Schleicher siegt mit Rundengewinn

E-Mail Drucken PDF

Wolfgang Schleicher
Wolfgang Schleicher
Grund zum Feiern hatten die Rennfahrer des Radsportverein 1906 Schwenningen am vergangenen Wochenende. Mit einem Sieg des Elitefahrers Wolfgang Schleicher im kleinen Finale endet die Bezirksrennserie um den Interstuhl-Cup 2010. Mit zwei Gesamtsiegern und zwei Klassensiegern hat der Schwenninger Radsportverein im blauweissen Trikot ein mustergültiges Ergebnis erzielt.

Ergebnisse:

Bei schönem Wetter mit Temperaturen um 23 Grad plus wurde das erste Rennen des Tages in Sigmaringen gestartet. In diesem Rennen, dem der Schüler stand der Gesamtsieger bereits fest. Moritz Fußnegger vom Radsportverein 1906 Schwenningen lag in der Gesamtwertung uneinholbar bereits in Führung. Hier ging es nochmal um den Tagessieg der Jungen und Mädchen. Diesen holte sich Simon Pfau vom RSG Zollernalb. Zweiter wurde Moritz Fußnegger vom RSpV 06 und Dritter wurde Nadine Meißner von der Radunion Wangen. Auch im Rennen zwei ging es nur noch um den Tagessieg. Hier konnten vier Jugendfahrer das Feld überrunden und machten den Sieg unter sich aus. Bester Fahrer von den Überrundeten war einmal mehr Rudi Graf vom Radsportverein 1906 Schwenningen auf Rang fünf. Vereinskollege Peter Trumheller belegte Platz acht und Werner Beha ebenfalls in Blauweiss kam noch auf Rang 13. Der Gesamtführende Tobias Scheit wurde während des Rennens von seinem Vereinskollegen Clemens Ott, vermutlich aus Versehen, in der Zielkurve „abgeschossen“ und beide stürzten. Ott brach sich den Arm und Scheit hatte erheblich Schäden an seiner Rennmaschine. Somit war das Rennen für beide vorbei. Scheits Gesamtsieg war jedoch nicht gefährdet. Im kleinen Finale, dem Rennen der Elite C, Junioren und Senioren 2 war nochmal Spannung angesagt. Wolfgang Schleicher von den Neckarstädtlern und Joachim Schneider vom RC Villingen mußten hier noch eine Entscheidung um den Gesamtsieg herbeiführen. Das Rennen begann ganz locker im 30er Schnitt. Doch in Runde acht, zwei Runden vor der Wertung wurde forciert und die Sprinter machten sich bereit für die erste Punktewertung. Bei der Punktvergabe hatte Schleicher das Nachsehen und ging leer aus wobei Schneider vom Villinger RC zwei Punkte holte. Schleicher besann sich jetzt einer alten Tugend. Nach einer Kurve setzte er einen Angriff und fuhr auf und davon. Schneider wartete jetzt nur ein paar Sekunden auf Reaktionen im Feld doch es zuckte niemand. Er versuchte noch Schleicher aufzufahren doch der Schwenninger war schon zu weit weg. Jetzt konnten Alexander Dutty und Maxi Steinbach, beide vom RSpV 06, im Fahrerfeld die Kontrolle übernehmen und gegebenfalls auch kleinere Störmanöver fahren. Nach 22 Minuten hatte Wolfang Schleicher auf der 860 Meter langen Runde das Feld überrundet. Er hat genau das gemacht, womit niemand gerechnet hat. Als Gesamtführender nochmal zugeschlagen und den Sack zugemacht. Doch damit nicht genug. Er setzte sich wieder an die Spitze des Feldes und attackierte erneut und fuhr davon. Diesesmal hat Joachim Schneider aufgepasst und ist im Windschatten von Schleicher mitgefahren. Es fand jetzt in diesem Rennen eine wilde Verfolgung statt wobei das Feld total zerfiel. Nur ein kleines Grüppchen mit 11 Fahrern, mit Steinbach und Dutty, konnte noch als verfolgendes Feld identifiziert werden. So endete das Rennen wieder mit einem Sieg des Wolfgang Schleicher vom RSpV 06 Schwenningen und das sogar mit Rundengewinn. Auf Rang zwei folgte Joachim Schneider vom benachbarten RC Villingen und auf Rang drei Daniel Lohse vom RSG Zollernalb. Maxi Steinbach hat auch gepunktet und landete auf Platz sechs, Vereinskamerad Dutty belegte den guten neunten Rang.

Mannschaft RSpV Schwenningen
Mannschaft RSpV Schwenningen

Nach dem letzten Rennen wurde dann in einem kleinen Festakt die Gesamtsiegerehrung des Interstuhl-Cup 2010 durchgeführt.  Ulrich Bock, der Jugendfachwart des Württembergischen Radsportverbades und einer der Hauptmacher dieser Interstuhl-Cup Bezirksrennserie hatte nicht nur die Ehre, die Siegerehrung selbst durchzuführen, sondern,  zur Freude aller Aktiven, auch die Preisgelder mit Sieg- und Sprintprämien in immerhin fünfstelliger Höhe an die Rennfahrer auszugeben. Bei den Schülern wurde Gesamtsieger Moritz Fußnegger vom Radsportverein 1906 Schwenningen. Filipp Firnkorn vom RSpV 06 belegte Rang 16. Gesamtsieger im Rennen zwei wurde Tobias Scheit(Jugend) vom RC Biberach gefolgt von Rudi Graf(Master) und Jakob Schlör(Jugend) vom RV Bodelshausen. Desweiteren belegten RSpV-Fahrer die Ränge  PeterTrumheller(4.), Domenico Camuffo(17.), Werner Beha(27.), Jörg Achtenhagen(34.), und Gerd Storz(48.)  Die Seniorenwertung gewann Rudi Graf vor Vereinskollege Peter Trumheller und Reinhold Köberle vom RV Frohnstetten.

Moritz Fußnegger
Moritz Fußnegger siegt in der Schülerklasse

Gesamtsieger im kleinen Finale wurde wie bereits erwähnt Wolfgang Schleicher vom Radsportverein 1906 Schwenningen. Rang zwei geht an Joachim Schneider vom RC VIllingen, Rang drei an Daniel Lohse RSG Zollernalb, Maxi Steinbach(9.), Tobias Lentz(17.) konnte wegen Schlüsselbeinbruch die letzten Rennen nicht bestreiten,  Alexander Dutty(22.), Werner Vollmann(40.), Sergey Burghardt(56.) und Hermann Messner(57.). Auch Maxi Steinbach hatte noch Grund zum Jubel. Aufgrund der guten Platzierung im letzten Rennen gewann er die Juniorenwertung im kleinen Finale mit einem Punkt Vorsprung. Das große Finale gewann überlegen Marco Heller vom Team Adicom vor Sandro Melchien ebenfalls Team Adicom und dem Drittplatzierten Philipp Petzold vom MRSC Ottenbach. Nico Graf, der ja zu Beginn der Rennserie Gesamtführender war aber aus beruflichen Gründen nicht weiterhin teilnehmen konnte belegte Rang 42, gefolgt von Marcel Broghammer(43.), und Lucas Fußnegger(55.).  Den riesigen Pokal für die Vereinswertung konnte der RSV Wendelsheim nach Hause nehmen. Der RSV Öschelbronn lag auf Rang zwei, RSV Tailfingen Rang drei und der Radsportverein 1906 Schwenningen erreichte Rang vier in der Vereinswertung. Hiermit ist die Strassensaison 2010 beendet. 

Wolfgang Schleicher
Wolfgang Schleicher Gesamtsieger im Kleinen Finale

Maxi Steinbach
Maxi Steinbach Bezirksmeister der Junioren

Sigmaringen
Reinhold Köberle (3.) und Rudi Graf (1.)

 

 

Kalender

September 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4



Login Form

Besucher

Zählung seit 05.01.2011
832810
Heute:Heute:2585
Gestern:Gestern:4228
Diese Woche:Diese Woche:18560
Diesen Monat:Diesen Monat:100000
Gesamt:Gesamt:8328107
Mitglieder online: 0
Gäste online: 347
Anzahl Mitglieder: 20
Heute registriert: 0

Routenplaner

Nächste Termine

Keine Termine

WebLink Information